Aussetzung Ganztag an Bernauer Grundschule

Viele Eltern der Hortkinder an der “Grundschule an der Hasenheide” waren sehr enttäuscht und erbost darüber, dass der Ganztagsbetrieb an der Schule im August 2020 ausgesetzt wurde.

Dafür gab es 4 entscheidende Gründe:

  • dass dadurch Unterricht wegfällt, welcher gerade durch den Corona-bedingten Ausfall so wertvoll ist,
  • dass der Prozess für die Elternschaft nicht transparent gestaltet wurde und somit der Abstand zwischen Ankündigung und Umsetzung sehr kurzfristig und plötzlich ist,
  • die (wahrscheinlich) finanzielle Mehrbelastung durch die Erhöhung der Hortstunden,
  • der irrsinnige Widerspruch zwischen Lehrermangel und auf der Website der Schule angedachtem Unterricht in den Herbstferien sowie an Samstagen.

Nach Aussage der Eltern wurde auf der Elternkonferenz vom 22.01.2020 die knappe Personalsituation an der Schule angesprochen, dass weitere Ausfälle absehbar seien und der Ganztag in Gefahr sei. Danach wurden die Eltern weder durch die Schulleitung noch durch den Hort über Pläne informiert geschweige denn mit einbezogen. Nach dem 22.01. fanden keine weiteren Konferenzen statt; die anberaumte vom 18.03.2020 ist Corona-bedingt ausgefallen.

Die Eltern wurden am Freitag, dem 21.08.2020 vor vollendete Tatsachen gestellt und informiert, dass drei Tage später der Ganztagsbetrieb aussetze.

Einige besorgte Eltern haben sich an mich gewandt. Und so habe ich im Namen von BVB / FREIE WÄHLER bei der Stadtverwaltung nachgehakt. Ich bin froh, dass der Hort letzten Endes den Eltern unbürokratisch geholfen hat. Die Schulleitung der Grundschule hat sich öffentlich leider nicht zu den Vorkommnissen geäußert.

Eure Bernauerin mit Herz – Nadine Schnittke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.